Bitte beachten:
Wir verwendet Cookies, um Dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Infos zum Datenschutz findest Du im Impressum.

8SportartenArt680

Bouldern, Boxsport, Fußball, Gewichtheben, Handball, Karate, Model-Contest, Radsport, Ringkampf, Rudersport, Schwimmen, Turnen

Erfahre mehr über uns !

Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2015

DMS
Nach dem ersten von drei Abschnitten der 1. DMS-Bundesliga liegen die Herren des Potsdamer SV und die Damen der SG Essen in Führung. Insgesamt stehen am 7.-8.2.2015 drei Abschnitte auf dem Plan.
Nachdem die Damen der SG Essen in den vergangenen Jahren stets klar die 1. DMS-Bundesliga für sich entschieden haben, zeichnet sich diesmal ein deutlich engeres Rennen ab. Nach 13 von insgesamt 39 Wettkämpfen liegen die Schwimmerinnen um Dorothea Brandt mit 9484 Punkten nur 117 Zähler vor den Verfolgerinnen aus Würzburg, die überraschenderweise die ungarische Star-Schwimmerin Zsuzsanna Jakabos in ihren Reihen haben.
Bei den Herren geht die Mannschaft des Potsdamer SV mit 9627 Punkten als Führender in die Pause. Die Athleten um Christian Diener liegen 198 Zähler vor den Titelverteidigern der SG Stadtwerke München.
Mit starken Einzelleistungen konnte unter anderem Marco Koch glänzen. Er lieferte über die 200m Brust in 2:04,55 Minuten und die 100m Brust in 58,71 Sekunden starke Zeiten ab. Bei den Damen stach unter anderem Sarah Köhler heraus, die über die 400m Freistil (4:05,48) und die 800m Freistil (8:24,40) schnell unterwegs war. Die Damen der SG Essen und die Herren des Potsdamer SV haben sich in der 1. DMS-Bundesliga zum Deutschen Mannschaftsmeister 2015 gekrönt.
Quelle: swimsportnews.de
DMS 2015 Essen 1.Bundesliga DMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.BundesligaDMS 2015 Essen 1.Bundesliga
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
Viele weitere Bilder dieses Events folgen in den nächsten Wochen...


34. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen

ISF2014
Rekordverdächtig ist die Anzahl der Schwimmer, die beim 34. Internationalen Schwimmfest (ISF) des SSV Bingen am Wochenende im Mainzer Taubertsbergbad auf die Startblöcke steigen. 458 Schwimmer aus dem gesamten südwestdeutschen Raum haben sich zu über 2600 Einzel und 33 Staffelstarts gemeldet. „Damit stößt die Veranstaltung an die Grenze ihrer Durchführbarkeit im TBB“, so die Pressewartin vom SSV Bingen, Andrea Scheffler.

Auch wenn in diesem Jahr keine ausländischen Vereine und internationale Schwimmstars wie Marco Koch, der schon mehrfach beim ISF zu Gast war, kommen werden, erwarten die Binger Gastgeber einige Rekorde. Beatrix Studzinski und Julia Reitz aus Wiesbaden, Annika Bruhn (SGG Saar Max Ritter), Chantal Noe (Darmstadt) und die erst 13-jährige Katharina Busch aus Koblenz könnten aufgrund ihrer guten Meldezeiten für Spannung sorgen und einige ISF-Rekorde knacken.

Hier die ersten Bilder des Schwimmfestes.
34. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 201434. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 2014
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
Viele weitere Bilder dieses Events folgen in den nächsten Wochen...
Weitere Links: ISF SSV-Bingen 2012 l ISF SSV-Bingen 2010 l ISF SSV-Bingen 2009 l ISF SSV-Bingen 2007


Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2014

Logo_DSV
Die Schwimmer der 1. Bundesliga werden in Essen am 1. und 2. Februar 2014 um die Titel der Mannschaftsmeister kämpfen. Die Gastgeber sind sowohl bei den Herren als auch bei den Damen amtierender Titelverteidiger. Dabei gibt es in diesem Jahr keinen Vor- und Endkampf. Die Wettkämpfe der 1. Bundesliga werden in drei Abschnitten an den zwei aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden.
Erstmals seit 2011 wird die 1. Bundesliga zudem wieder auf der 25m-Bahn ausgetragen. Zuletzt fanden die Wettkämpfe im Gegensatz zu den niedrigeren Ligen auf der Langbahn statt. Ab der 2. Bundesliga wurde auch in den vergangenen beiden Jahren auf der Kurzbahn geschwommen.
Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 2014 – Ergebnisse 1. Bundesliga:

Ergebnis1Bundesliga

Bei den Frauen ging Gold erwartungsgemäß klar an den Titelverteidiger, die SG Essen. Bei den Männern siegte etwas überraschend das Team der SG Stadtwerke München. Beide Teams dürfen sich nun "Deutscher Mannschaftsmeister" nennen.
Das Frauen-Gold ging - wie im Vorjahr - mit 28.372 Punkten deutlich an die SG Essen. Deutscher Vizemeister wurde mit 27.099 Punkten der SC Magdeburg. Die Bronzemedaille sicherte sich mit 26.595 Punkten die SG Frankfurt.
Bei den Männern siegte mit 27.593 Punkten die SG Stadtwerke München. Die Münchner nahmen bei der Siegerehrung auch den ungewöhnlichsten Weg zum obersten Podestplatz. Auf der Zuschauerseite sprangen alle Sportler ins Wasser, durchschwammen das Schwimm-Becken des Essener Hauptbades und stiegen direkt vor dem Siegerehrungspodest wieder aus dem Wasser. Plitschnass konnten sie ihre Goldmedaillen entgegen nehmen. Die Vorsitzende der Fachsparte Schwimmen, Gabi Dörries, übergab allerdings die Siegerurkunden einem noch trockenen Betreuer. Silber errang mit 27.322 Punkten die SG Neukölln Berlin. Den Bronzerang sicherte sich mit 27.034 Punkten der Aufsteiger, der 1. Potsdamer SV.
Ausrichter der 1. Bundesliga im DMS-Wettbewerb 2014 war die SG Essen im Essener Hauptbad. Die SG Essen legte unter Leitung ihres "Chefs" Bernhard Gemlau eine gekonnte und souveräne Ausrichtung hin. (Bericht DSV)
Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2014Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2014Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2014Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2014Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2014Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2014Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2014Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2014Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2014Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2014Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2014Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 1.Bundesliga 2014
(Bilder anklicken zum Vergrößern)

Alle Bildern gibt es auch wieder als Photoalbum in HD-Qualität für eine geringe Schutzgebühr zum Download.
Wie immer wäre es schön Feedback zu unseren Bildern/Bericht zu erhalten. Dies ist möglich auf Facebook oder per e-Mail.

Bilder 2014: 1. Abschnitt | 2. Abschnitt | 3. Abschnitt
Ergebnisse: 1. Abschnitt | 2. Abschnitt | 3. Abschnitt



Endkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in Mainz

0001_7R28740
SG EWR Rheinhesssen-Mainz auf dem Weg in die 1.Bundesliga.
Im Endkampf in Mainz haben sich SG-Cheftrainer Lothar Schubert und seine Schützlinge große Ziele gesetzt. „Mit den Männern peilen wir den Bundesliga-Aufstieg an und bei den Frauen wollen wir die Zweite Liga halten beziehungsweise im vorderen Drittel landen“, sagt Schubert, dessen gesamtes Team gute Leistungen zeigen muss, da aufgrund der Fernwertung mit den Zweiten Ligen West und Nord die SG primär gegen die Uhr schwimmen muss. „Letztlich zählt jeder Mannschaftsteil, und wenn da ein Ausfall dabei ist, wird es schwer, diesen zu kompensieren. Im Grunde genommen müssen an den zwei Wochenenden Bestleistungen geschwommen werden“, so Schubert. Bericht: Allgemeine Zeitung
2.2.2013: Der Aufstieg der Männer in die 1. Bundesliga ist gelungen, die Frauen konnten den angestrebten Klassenerhalt erreichen; Applaus, Applaus !!
HIER geht es zum Filmbericht des SWR.

Endkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in MainzEndkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in MainzEndkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in MainzEndkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in MainzEndkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in MainzEndkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in MainzEndkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in MainzEndkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in MainzEndkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in MainzEndkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in MainzEndkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in MainzEndkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in MainzEndkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in MainzEndkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in Mainz
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
Alle Bildern gibt es auch wieder als Photoalbum in HD-Qualität für eine geringe Schutzgebühr zum Download.
Wie immer wäre es schön Feedback zu unseren Bildern/Bericht zu erhalten. Dies ist möglich auf Facebook oder per e-Mail.

Bilder Endkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in Mainz: Seite 1


Vorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in Wiesbaden

page1image376
Die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen oder kurz DMS sind die Ligenwettkämpfe im Schwimmsport. Wie in anderen Sportarten auch gibt es eine 1. und 2. Bundesliga und absteigend weitere Ligen. Die 1. Bundesliga besteht aus zwölf Mannschaften. Darunter existieren drei 2. Bundesligen: Nord für Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, West für Nordrhein-Westfalen und Süd für die restlichen Bundesländer. Die Wettkämpfe finden in der Regel zweimal jährlich statt, in einem Vorkampf und in einem davon unabhängigen Endkampf. Der Vorkampf, in dem jeweils sechs Mannschaften der Herren und der Damen zusammen in einer Stadt antreten, dient der Einteilung in Aufstiegs- und Abstiegsgruppe für den Endkampf.
Am 26.1.2013 messen sich in Wiesbaden im Vorkampf folgende Mannschaften:
Frauen-----------------Männer---------------
SSV Nürnberg           SG EWR Rheinh. Mainz
SG EWR Rheinh. Mainz   SG Bamberg I
SC Chemnitz            VfL Waiblingen
Hofheimer SC           SV Mannheim I
SC 1911 Wiesbaden      SC Chemnitz
SV 1924 Gelnhausen     SV Nikar Heidelberg
Vorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in WiesbadenVorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in WiesbadenVorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in WiesbadenVorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in WiesbadenVorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in WiesbadenVorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in WiesbadenVorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in WiesbadenVorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in WiesbadenVorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in WiesbadenVorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in WiesbadenVorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in WiesbadenVorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in WiesbadenVorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in WiesbadenVorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in Wiesbaden
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
Alle Bildern gibt es auch wieder als Photoalbum in HD-Qualität für eine geringe Schutzgebühr zum Download.
Wie immer wäre es schön Feedback zu unseren Bildern/Bericht zu erhalten. Dies ist möglich auf Facebook oder per e-Mail.

Bilder Vorkampf DMS 2. Bundesliga Süd 2013 in Wiesbaden: Seite 1 | Seite 2 | Ergebnis


32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen

ISF-Bingen
Für das erste Event der Saison hatten sich die Mainzer Schwimmer und Lothar Schubert nicht allzu viel vorgenommen. Umso erfreuter war der Trainer über die erzielten Leistungen. "Das ist für den Saisonauftakt sehr gut gelaufen", sagte Schubert, der vor allem Neuzugang Michel Ziemann lobte. "Michel trainiert erst seit zwei Wochen bei uns, aber er hat sich sehr stark präsentiert." Doch auch die etablierten EWR-Athleten zeigten gute Leistungen.
Zufriedenstellende Leistungen
Laura Simon erreichte trotz erheblichen Trainingsrückstandes sehr gute Zeiten, stellte über die 100 Meter Lagen in 1:05,21 Minuten einen neuen ISF-Rekord auf und konnte insgesamt zufrieden sein mit Wettkampf, von dem sie sich nach eigener Aussage eigentlich gar nichts erwartet hatte. "Ihre Leistungen waren sehr zufriedenstellend", kommentierte Schubert das Auftreten seiner Topathletin. "Das war alles schon sehr gut."
Eric Schmahl dominierte in seinem Jahrgang die Konkurrenz nach Belieben, wurde bei sieben Starts sechsmal Erster und erzielte in jedem Lauf persönliche Bestleistungen. "Da waren auch mehrere Landesrekorde dabei", berichtete der SG-Coach. "Einer davon war schon uralt." Der Zwölfjährige unterbot den knapp 20 Jahre alten Altersklassen-Landesrekord über 200 Meter Lagen in 2:31,05 Minuten.
Brustspezialist Maximilian Pörksen hatte mit dem Darmstädter Olympiateilnehmer Marco Koch außergewöhnlich starke Konkurrenz, erreichte aber beispielsweise mit dem zweiten Platz über 50 Meter Brust das Optimum.
Topfavorit Marco Koch
Kevin Wedel, der am zweiten Tag aus schulischen Gründen nicht antreten konnte, siegte über 100 Meter Lagen. Im Vorlauf über 50 Meter Rücken gelang ihm sogar eine kleine Sensation. Als einziger Schwimmer des Teilnehmerfeldes schaffte er es, den Topfavoriten Marco Koch in einem Rennen zu schlagen. "Der Koch weiß schon, wie er schwimmen muss, von daher ist das im Vorlauf nicht so viel wert. Aber man freut sich natürlich trotzdem darüber", sagte Schubert. Im Finale verwies Koch den 18-jährigen Mainzer knapp auf Rang zwei.
Natürlich war es der Olympiateilnehmer, der die Zuschauer ans Becken lockte, wann immer er startete. Und seine Leistung stimmte: Über 200 Meter Delfin schwamm Koch in 2:00,23 Minuten eine neue deutsche Jahresbestleistung.
Mit 2600 Meldungen an der Grenze
Koch und die Athleten der beiden ausländischen Vereine aus Kairo und Oregon gaben verliehen dem ISF internationalen Glanz, was die Veranstalter mit Stolz erfüllte. "Das Schwimmfest war ein großer Erfolg", sagte Organisator Matthias Müller vom SSV Bingen, der die Herkulesaufgabe, 2600 Meldungen unter einen Hut zu bringen, hervorragend bewältigt hatte, damit aber auch die Grenze erreicht sieht. "Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem wir nicht weiter wachsen wollen."
Quelle: Mainzer-Rhein-Zeitung
Weitere Links: ISF SSV-Bingen 2010 l ISF SSV-Bingen 2009 l ISF SSV-Bingen 2007

32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz32. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen in Mainz
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
Alle Bildern gibt es auch wieder als Photoalbum in HD-Qualität für eine geringe Schutzgebühr zum Download.
Wie immer wäre es schön Feedback zu unseren Bildern/Bericht zu erhalten. Dies ist möglich auf Facebook oder per e-Mail.

Bilder ISF des SSV-Bingen 2012: Seite 1 | Seite 2 | Ergebnis


DMS 2. Bundesliga Vorkampf in Wiesbaden

Die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen oder kurz DMS sind die Ligenwettkämpfe im Schwimmsport. Wie in anderen Sportarten auch gibt es eine 1. und 2. Bundesliga und absteigend weitere Ligen. Die 1. Bundesliga besteht aus zwölf Mannschaften. Darunter existieren drei 2. Bundesligen: Nord für Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, West für Nordrhein-Westfalen und Süd für die restlichen Bundesländer. Die Wettkämpfe finden in der Regel zweimal jährlich statt, in einem Vorkampf und in einem davon unabhängigen Endkampf. Der Vorkampf, in dem jeweils sechs Mannschaften der Herren und der Damen zusammen in einer Stadt antreten, dient der Einteilung in Aufstiegs- und Abstiegsgruppe für den Endkampf.
Am 28.1.2012 fand der Vorkampf der 2. Bundesliga Süd, Gruppe Wiesbaden im Hallenbad Kleinfeldchen statt. Der Ausrichter war der SC Wiesbaden 1911 e.V. Am Ende des Tages führten die Frauen aus Nürnberg mit 22.032 Punkten vor Wiesbaden und der SG EWR Rheinhessen Mainz. Die Männer der Mainzer SG konnten mit 23.412 Punkten in Führung gehen. Einen erheblichen Beitrag dafür leistete der 18 jährige Kevin Wedel der allein schon 4222 Punkte für die Mainzer holen konnte. Bamberg erreichte vor den Mannheimer Jungs den 2. Platz.

DMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in WiesbadenDMS 2. Bundesliga Vorkampf in Wiesbaden
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
Die Tabelle zeigt den Endstand in der Gruppe Süd nach den Vorkämpfen bzw den Endkämpfen.
ErgebnisDMS2Bundesliga2012
Alle Bildern gibt es auch wieder als Photoalbum in HD-Qualität für eine geringe Schutzgebühr zum Download.
Wie immer wäre es schön Feedback zu unseren Bildern/Bericht zu erhalten. Dies ist möglich auf Facebook oder per e-Mail.

Bilder DMS 2. Bundesliga in Wiesbaden: Seite 1 | Seite 2 | Ergebnis


30. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen

30. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen30. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen30. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen30. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen30. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen30. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen30. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen30. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen30. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen30. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
ISFBingen2010
Ein toller Wettkampf, mit vielen interessanten Schwimmern, tolle Atmosphäre und eine Zeitmessanlage, die nur einmal wegen Stromausfall ausfiel. Ein großes Dankeschön an alle Helfer, engagierte Eltern, an alle Kuchenbäcker und und und.... Der Vorstand war sich am Sonntag einig: Ein rund um gelungenes ISF. Trotz einer hohen Meldezahl (2500) endete der Wettkampf am Samstag gegen 18 Uhr und am Sonntag bereits um 16 Uhr. Mit zufriedenen Gesichtern fuhren auch unsere hessischen Nachbarn nach Hause, zumal der größte angereiste Verein – der DSW 1912 Darmstadt – mit einen großen Batzen Preisgeld die Heimreise antrat. Der DSW gewann vor der SG EWR Rheinhessen den ersten Platz. Dritter wurde der SSG Saar Max Ritter, die ebenfalls mit sehr guten Schwimmern angereist waren.

Dieser Wettkampf war wieder mal die Gelegenheit für den Nachwuchs die Deutschen Meister und Europameister kennen zu lernen und die ein oder andere Autogrammkarte zu ergattern. Neben Johannes Dietrich und Johannes Neumann (beide SC Wiesbaden 1911) war auch Marco Koch vom DSW 1912 Darmstadt angereist (Deutscher Meister über 200 m Brust). Johannes Dietrich wurde kürzlich in Budapest bei der EM 2010 über 50 m Schmetterling Europameister. Für unsere Schwimmer war es ein aufregendes Wochenende. Für viele der erste große Wettkampf überhaupt und für die „alten Hasen“ der Saisonauftakt. Es sind viele Bestzeiten gefallen, es gab viele Freudensprünge, lachende Gesichter und stolze Medaillenträger. Die Ausbeute war richtig gut: 21 mal Bronze, 11 mal Silber und 19 mal Gold. 39 Schwimmer vom SSV waren angetreten. Weiterhin erkämpften sich die Binger 2 mal Staffelbronze und 3 mal Staffelsilber. Eine gute Bilanz zumal der hessische Schwimmverband mit sehr vielen guten Schwimmern angereist war.
(Bericht: AQUA 103, Sandrine von Krosigk)
HDPicture
Geschafft ! Die Fotos vom 30. ISS des SSV Bingen sind nun online. Alle Bildern gibt es auch wieder als Photoalbum in HD-Qualität für eine geringe Schutzgebühr zum Download. Ein Bericht wird noch nachgereicht.

Wie immer wäre es schön Feedback zu unseren Bildern/Bericht zu erhalten. Dies ist möglich per Eintrag unter diesen Artikel (Comments), über unser Gästebuch, auf Facebook und per e-Mail.

Bilder Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Ergebnissliste


29. Internationales Schwimmfest des SSV Bingen

Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 2009Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 2009Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 2009Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 2009Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 2009Internationales Schwimmfest des SSV Bingen 2009
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
logo_ISF2009
Über 2000 Starts, fast 400 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 20 Vereinen, dabei auch aus Frankreich die Alliance Dijon Natation und aus der Tschechische Republik der Plavecký klub Pandora und 2250 Euro Preisgeld. Das war die Ausgangslage beim 29. Internationalen Schwimmfest des SSV-Bingen. Zwei deutsche Rekorde von Marco Koch vom DSW 1912 Darmstadt (100m + 200m Brust) und 19 ISF Rekorde, drei siegreiche Vereine, DSW 1912 Darmstadt vor SG EWR Rheinhessen-Mainz und dem Hofheimer SC, und jede Menge Spass. Das war das Resultat dieses Schwimmwochenendes im Mainzer Taubertsbergbad. Meinen Glückwunsch und meinen Respekt an alle Teilnehmer/innen und meinen Dank an den SSV-Bingen für die Einladung zu diesem tollen Event. Alle Ergebnisse findest Du HIER.

Bilder Seite 1


about Schwimmen

Infoseite „about Schwimmen“ über den Schwimmsport zugefügt.
Weitere Sport- Infoseiten sind in Planung. Schau doch mal rein.
Über Anregungen und Ergänzungen freuen wir uns immer.


DMSJ beim Schwimmclub Wiesbaden 1911

DMSJ WiesbadenDMSJ WiesbadenDMSJ Wiesbaden
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
Im Hallenbad Kleinfeldchen in Wiesbaden war am Wochenende, 21./ 23.2. die Hölle los! Ausgetragen wurde der Bezirksdurchgang im Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend (DMSJ). Angetreten waren 13 Schwimmvereine des Bezirks Hessen-Mitte mit ihren Schwimmerinnen und Schwimmern in den Altersklassen zwischen 8 und 17 Jahren die lautstark durch ihre Fans zu Bestleistungen angetrieben wurden. Das große Ziel war die Qualifikation zum erreichen des Hessen-Finale am 7./ 8.3. in Frankfurt. In jeder Altersklasse kommen nur die besten sechs Vereine weiter. In der Altersklasse der A-Jugend (Jahrgang 92/93) war das Niveau in Wiesbaden sehr hoch. Bei den Frauen kam der Gastgeber SC Wiesbaden 1911 auf Platz 1. Bei den Männern der SG Frankfurt, der auch erste Plätze bei seinen Schwimmerinnen der B-Jugend und den Schwimmern der C und D Jugend erreichte. Alle Ergebnisse sind HIER nachzulesen. DIGITALPHOTOS-online wünscht allen Vereinen und deren Sportler viel Erfolg im Hessenendkampf und bedankt sich beim Hessischen Schwimmverband Bezirk Mitte und dem SC Wiesbaden 1911 für die Ermöglichung dieser Fotoreportage.

Bilder Seite 1 | Bilder Seite 2


13. Internationaler Sprint Cup 2008 (ISC)

ISC 2008 Hagen ISC 2008 Hagen ISC 2008 Hagen
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
Am Pfingstwochenende vom 10.-11. Mai wurde in Hagen der ISC 2008 ausgetragen. Gastgeber war der SV Hagen 94 der dieses Mammutprogramm mit 2500 Starts und 640 Sportlerinnen und Sportlern aus 27 Vereinen mit Internationaler Beteiligung aus Polen, Belgien und den Niederlanden souverän durchführte. Bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen war die Stimmung ausgezeichnet. Allein was mir fehlte, ich durfte nicht ins Becken springen :-( . Dafür konnte ich meine neue Kamera ausprobieren und das hat schließlich auch Spass gemacht. Mehr Infos und das Protokoll gibts es auf der Homepage des SV Hagen. Wegen der Vielzahl der Bilder habe ich wieder zwei Alben angelegt. Teil A 10.Mai und Teil B 11.Mai.


DMS-J Bezirksentscheidung, Eschborn

box_6476 box_7135 box_6953 box_7022
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
Die Erste Runde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend für den Bezirk "Hessen Mitte" wurde am 16. und 17.2.2008 im Wiesenbad in Eschborn ausgetragen. Insgesamt 82 Mannschaften (E-A Jugend) gingen an den Start. Für den ausrichtenden SCW Eschborn e.V. eine Herausforderung, welche das eingespielte Team zur vollsten Zufriedenheit des Schwimmverbandes meisterte. Grund zur Freude gab dem Schwimmclub aber nicht nur die gelungene Ausrichtung, sondern auch der große sportliche Erfolg. Mit sieben Teams ging man in den Wettbewerb und alle qualifizierten sich souverän für das Landesfinale. Es war ein spannendes Wochenende und eine großartige Stimmung. Ich war beeindruckt von dem Leistungswillen besonders der B- und A- Jugend. Ich wünsche allen Sportlern viel Erfolg beim Landesfinale! HIER NUN DIE BILDER


Schwimmen Vorrunde 1. Bundesliga

box_DSC_4158.jpg box_DSC_3912.jpg box_DSC_3700.jpg
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
Die Deutschen Mannschafts- meisterschaften im Schwimmen der 1. Bundesliga vom 3.11.2007 in Mainz. Folgenden Vereine kämpften um eine Platzierung: * SG Frankfurt * VfL Sindelfingen * SV Nikar Heidelberg * SSG Saar Max Ritter * DSW 1912 Darmstadt * SG EWR Rheinhessen-Mainz. Digitalphotos-online war eingeladen vom EWR Rheinhessen-Mainz wofür wir uns an dieser Stelle herzlich Bedanken. Mit 26713 Punkten belegten die Mainzer Platz 2. Platz 1 ging an die SG Frankfurt mit 26875 Punkten. Es war eine tolle Atmosphäre im Taubertsbergbad und ich bin nachhaltig beeindruckt von den Leistungen der Schwimmer und Schwimmerinnen. Hier zu den Photos.


Alex-Athletics Jubiläums-Challenge

box_DSC_2809.jpg box_DSC_2882.jpg box_DSC_2942.jpg
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
Am 13. und 14. Oktober fand in Essen das Alex-Athletics Jubiläums-Challenge statt. DIGITALPHOTOS-online hat dieses interessante Event am ersten Tag für Sie besucht und viele Bilder eingefangen. Da es durch Absperrungen und die vielen Besucher nicht ganz einfach war die Wettkämpfe aus nächster Nähe zu fotografieren, sind diesmal viele „Backstage“ Photos mit dabei. Die Ergebnisse sind auf der Homepage der Startgemeinschaft Essen zu finden. Und hier nun zu den Photos.


27. Internationales Schwimmfest SSV Bingen

box_DSC_2206.jpg box_DSC_1324.jpg box_DSC_2176.jpg
(Bilder anklicken zum Vergrößern)
Mit beinahe 300 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 9 Vereinen war das 27. Internationale Schwimmfest des Bingen e.V. zwar nicht ganz so International aufgestellt wie vielleicht vom Veranstalter erhofft, der Stimmung und Spannung tat das aber keinen Abbruch. Im Gegenteil- Durch die gute Organisation und natürlich nicht zuletzt durch den sportlichen Ergeiz der aktiven Teilnehmer war dieses SF doch ein großer Erfolg. Maßgeblich zur Spannung beigetragen hat sicher auch der SG EWR Rheinhessen-Mainz, der mit vielen Top Schwimmern und Schwimmerinnen am Start war und mit 2805 Punkten den Ersten Platz der Mannschaftswertung belegte. Digitalphotos-online war an beiden Tagen vor Ort um dieses Schwimmfest, seine Höhepunkte und Emotionen in Bildern festzuhalten. Zu sehen sind die Bilder Teil A vom Samstag 9Uhr bis zur Pause um 14 Uhr, und Bilder Teil B von Samstag 14 Uhr bis Sonntag 13 Uhr. Viel Spass beim Betrachten der Photos und vielen, vielen Dank an alle Sportler/innen und Schiedsrichter/innen die mich so geduldig mit meiner Kamera ertragen haben.


weitere News lesen...


Digitalphotos-online.com/Sportbilder & Berichte
© 2007-2016 digitalphotos-online.com / sport-dpo.de